Webflow Pläne erklärt

Die Account-Typen von Webflow sind auf den ersten Blick nicht sofort verständlich. Daher hier eine Aufklärung.

4.11.2020

Es gibt zwei Account-Typen bei Webflow:

  • Site-Plans
  • Account-Plans

Site Plans

Dieser Account-Typ ist für das Hosting einer Website in Webflow. Das heißt, für jede Website die du bei Webflow Hosten und unter einer eigenen Domain veröffentlichen willst, brauchst du einen Site-Plan.

Dabei kannst du in deinem Account nur zwei Websites mit jeweils einem Site-Plan für jede Website verwalten.

Die Preisstaffel der jeweiligen Site Plan Tarife richten sich weitestgehend nach den monatlichen Besucherzahlen deiner Website. Sowie ob du das Webflow CMS benutzen willst.

Wichtig ist zu wissen, dass die eigene Domain nicht über Webflow gekauft werden kann. Dies muss bei einem Anbieter wie Strato, Host Europe, Domain Factory oder ähnliche erworben werden.

Account Plans

Mit dem Account-Typ kannst du mehrere Website-Projekte in einem Account haben. Diese kannst du unter einer webflow.io Subdomain veröffentlichen. Oder den Quell-Code der Website exportieren.
Willst du ein Projekt jedoch unter einer eigenen Domain veröffentlichen brauchst du zusätzlich einen Site-Plan.

Beispiel 1

Ich als Webdesigner habe einen Account Plan und einen Site-Plan. Dadurch kann ich in meinem Account mehrere Website-Projekte erstellen. Mit dem Site-Plan hoste ich meine persönliche Website bei Webflow.
Der Account Plan ermöglicht mir, die Websites meiner Kunden in meinem Account zu erstellen. Und anschließend in den Account des Kunden zu transferieren.

Beispiel 2

Website-Betreiber Müller bucht einen Site-Plan für seine Website. Damit kann er seine Website erstellen und mit einer eigenen Domain veröffentlichen. Da er nur eine Website betreibt, braucht er keinen Account-Plan.

Zusammenfassend

Für jede Website die du bei Webflow hosten und mit einer eigenen Domain veröffentlichen willst, brauchst du einen Site-Plan.
Das trifft in den meisten Fällen auf den „normalen“ Website-Betreiber“ zu, da er nur eine Website hat.

Die Account-Plans dagegen sind eher für Freelancer und Agenturen gedacht, die mehrere Websites in einem Account verwalten möchten. Mit einem Account-Plan alleine kannst du jedoch keine Website unter einer eigenen Domain veröffentlichen oder das CMS nutzen. Dafür wird immer eine Site Plan benötigt.

--

Webflow kostenlos testen:
https://webflow.com*

(*Affiliate-Link)

Webdesigner Fabian Raedecke

Fabian Rädecke

Webdesign aus dem Raum Frankfurt